· 

History 1990, Eindeutiger Wahlsieger in Südlohn ist die SPD

"Eindeutiger Wahlsieger in Südlohn ist die SPD" titelten die Ruhrnachrichten am 14.05.1990 und analysierten die NRW-Landtagswahl 1990, bei der die SPD mit ihrem Kandidaten Joachim Musholt im Wahlkreis Borken II erfolgreich abschnitt: "...'Jetzt geht's los', sagt Hauptamtsleiter Nubbenholt. Alle eilen in den Sitzungssaal, blicken gebannt auf den Computer, der dort aufgestellt worden ist. Eine Tabelle erscheint auf dem Bildschirm. Schon jetzt ist klar: Die CDU hat in Südlohn kräftig an Stimmen verloren. Was die CDU an Stimmen einbüßt, gewinnt die SPD. Dann geht es schnell. Bald sind alle 6 Stimmbezirke in der Gemeinde Südlohn ausgezählt, die Ergebnisse in Tabellen aufgeführt. Um 6,83 Prozentpunkte hat die SPD in der Gemeinde zugelegt. Die CDU muss auf 6,76 Prozentpunkte verzichten. Besonders frappierend sind die Unterschiede zur Landtagswahl 1985 im Ortsteil Südlohn. Im Stimmbezirk 'Haus der Vereine Südlohn II' verliert die CDU 13,45 Prozentpunkte. Ein Zusammenhang mit der örtlichen Diskussion über die Anliegerbeiträge für den verkehrsberuhigten Ortskern erscheint möglich..."

 

Ergebnisse Südlohn insgesamt

 

          1990     1985   Differenz

SPD  28,15   21,32   + 6,83

CDU  63,89   70,65    - 6,76

FDP    3,87     4,55    - 0,68

 

Grüne 2,21     2,89    - 0,63