· 

Bauernhofkindergarten tolle Sache: Bürgermeister realisiert SPD-Initiative

Diesmal hat Bürgermeister Christian Vedder Wort gehalten. Ein Bauernhofkindergarten in der Gemeinde Südlohn wird realisiert. SPD-Rats-und Kreistagsmitglied Barbara Seidensticker-Beining hatte die Errichtung eines Bauernhofkindergartens ins Spiel gebracht und sich vehement im Jugendhilfeausschuss des Kreistages und bei den behördlichen Entscheidungsträgern für diese Idee eingesetzt. In der Sondersitzung des Schulausschusses am 20. Mai stimmten alle Ausschussmitglieder dem Vorhaben zu. Das pädagogische Konzept, der Standort und die Finanzierung des Projektes hatten sie überzeugt.

 

Die SPD hatte in der Vergangenheit immer wieder kritisiert, dass eine Trägervielfalt bei den  Kindergärten auf Gemeindegebiet nicht gegeben ist. Alle Kindergärten werden von der katholischen Kirche betrieben. Erstmalig kommen jetzt mit dem Arbeitersamariterbund und dem Deutschen Roten Kreuz weitere Betreiber in die Auswahl. Die SPD hatte auch die hohen Baukosten bei der Erweiterung der bestehenden Kindergärten bemängelt und ein Investorenmodell gefordert. Die Gemeinde verwirklicht nun ein solches Modell. Gegenüber einer konventionellen Bauweise von geschätzten 1,2 Mill. Euro, betragen die Baukosten aktuell 750 000 Euro, also deutlich weniger.

 

Ein steigender Bedarf an Kindergartenplätzen in der Gemeinde Südlohn hatte den Neubau erforderlich gemacht. Erstmalig läuft die Verwaltung der aktuellen Entwicklung der Zahlen nicht hinterher und reagiert zu spät, sondern plant vorausschauend, lobt die SPD. Im ganzen gesehen ist der neue Bauernhofkindergarten eine tolle Sache, da die Investorenfamilie nicht nur finanziell am Projekt interessiert ist, sie ist auch an der pädagogischen Umsetzung der Zielvorstellungen eingebunden.