· 

Kreiselskulptur in Südlohn umstritten: SPD fordert Toleranz

Die Skulptur an der Ramsdorferstraße  ist und bleibt in der Südlohner Bevölkerung umstritten. Ähnliche Kunstwerke wurden dort in der Vergangenheit zweimal mutwillig zerstört.

 

Daher beschloss der Gemeinderat auf Anregung des Sport-und Kulturausschusses erneut ein Kunstobjekt auf dem Kreisverkehr an der Ramsdorferstraße zu installieren. Damit wollte die Politik ein Zeichen setzen und dem "Vandalismus" und der Intoleranz in der Gemeinde entgegenwirken.

 

Die SPD mahnt: " Über Kunst und Kultur lässt sich trefflich streiten, jedoch darf dies nicht dazu führen, das gesetzeswidriges Handeln akzeptiert wird.

 

Auf der Sitzung des Sport-und Kulturausschusses am 20. März dankte die Verwaltung ausdrücklich Manfred Schmeing für seinen engagierten Einsatz für die Verwirklichung des Projektes. Er hatte fleißig Spenden gesammelt und für das Objekt geworben.

 

Die Verwaltung gab auf der Sitzung den Spendenstand bekannt. Bisher wurden 9370 Euro eingesammelt. Es verbleiben demnach 2279 Euro für zukünftige Projekte.

 

Ende gut, alles gut.